Waffeln selbstgemacht: Video

Belgische Waffeln (Lütticher Waffeln) Über das Backen von Belgischen Waffeln (Lütticher Waffeln) haben wir ein Video gedreht.

Dauer des Videos: 3 Min. 48 Sek.

So backt man leckere belgische Waffeln.


Video

Bei Youtube anschauen

Zutaten und Infos

  • 400 g Weizenmehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Tüte Trockenhefe
  • 2 Eier
  • 100 g zimmerwarme Butter
  • 160 ml lauwarme Milch
  • 150 g Hagelzucker

Für die eingemachten Kirschen mit eingedicktem Saft:

  • 1 Glas eingemachte Kirschen
  • 1 EL Speisestärke

Diese Kirschen mit angedicktem Saft kann man zu den belgischen Waffeln essen.

Man kann sie auch mit Schokosauce, Sahne, Sirup und Erdebeeren servieren.

Transscript (Text des Videos)

So macht man leckere Belgische Waffeln.
Ich zeige, wie es geht.

Man braucht:
400 g Weizenmehl
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 Tüte Trockenhefe
2 Eier
100 g zimmerwarme Butter
160 ml lauwarme Milch
150 g Hagelzucker

Dies wird ein Hefeteig, wie man an der Hefe erkennen kann.

Die Milch muss lauwarm sein, damit die Hefe gut aufgehen kann.

Der Hagelzucker ist die besondere Zutat dieses Rezeptes.
Er macht die belgischen Waffeln einzigartig.
Durch die Hagelzuckerstücke werden die Waffeln besonders crunchig.

Außerdem braucht man ein extra Waffeleisen für belgische Waffeln.
Es hat eine eckige Waffelform und große Metallnoppen.

Für den Teig gebe ich das Mehl in eine Rührschüssel.
Dazu kommt der Zucker, der Vanillezucker, das Salz und die Hefe.
Diese Zutaten vermische ich.

Dann schlage ich die Eier auf und gebe sie in die Schüssel.
Die Butter gebe ich in kleinen Stücken dazu.

Nun mixe ich alles, bis es eine gleichmäßige Krümelmasse ergibt.

Jetzt kann ich auch die Milch dazu geben und untermixen.
Dadurch entsteht ein richtiger Teig.

Zum Aufgehen lassen bedecke ich die Schüssel mit einem Tuch.
Der Hagelzucker ist jetzt noch nicht im Teig enthalten.

Den Teig lasse ich an einem warmen Platz 45 Minuten lang gehen.

Danach gebe ich den Hagelzucker zu dem Teig und mixe ihn unter.

Nun ist es Zeit zum Waffeln backen.

Zuerst öle ich die Backfläche vom Waffeleisen ein.
Dann stelle ich das Waffeleisen an und lasse es heiß werden.

Wenn es heiß genug ist, gebe ich in jede der beiden Waffelflächen ein bis zwei Esslöffel Teig.
Dann klappe ich das Waffeleisen zu und lasse die Waffeln 5 bis 10 Minuten lang backen.

Sobald die Waffeln braun sind und auch am Rand gar gebacken aussehen, nehme ich sie aus dem Waffeleisen raus.
Dann kommen die nächsten Waffeln dran.

Weil sich die Backzeit ziemlich hinzieht, nutze ich die Zeit, um Kirschsaft anzudicken.
Dazu nehme ich Kirschen aus dem Glas.
Den Saft gieße ich in eine Schüssel.
Den größten Teil davon gieße ich dann in einen Topf, den ich auf dem Herd zum Kochen bringe.
Zum Andicken brauche ich einen Esslöffel Speisestärke, die ich mit dem restlichen Saft anrühre.
Die angerührte Speisestärke gieße ich zum kochenden Kirschsaft, der dadurch dickflüssig wird, fast wie ein Pudding.

Nach geraumer Zeit habe ich alle Waffeln fertig gebacken.

Jetzt kann ich sie zusammen mit den Kirschen anrichten.

Viel Spaß beim Nachmachen und

Guten Appetit!

Siehe

Menü








Küchentipp:
Home   -   Impressum